Blog: Hartmann Rechtsanwälte
25.08.2015

Apple Watch und Co. als Kassenleistung???

Hand holding smartphone with media icons and symbol collectionGesetzliche Krankenkassen müssen anscheinend im Wettbewerb mit den anderen Kassen auf jeden Zug aufspringen, um Versicherte zu halten oder neue zu bewerben. Interessant sind natürlich die jungen dynamischen Zielgruppen. Und daher kommen jetzt einige Krankenkassen auf die Idee, Schrittzähler, Pulsmesser oder Apple Watch zu bezuschussen.

Die AOK Nordost beabsichtigt einen Zuschuss in Höhe von 50 Euro bei dem Kauf eines solchen Gerätes zu zahlen. Die Geräte messen z.B. Herzfrequenz, Schrittzahl, Streckenlänge, Puls und andere Daten und können sie auch aufzeichnen.

Unterstellt man einmal, dass diese Geräte zumindest den motivierten Versicherten zu gesundheitsbewußtem Verhalten anhalten (hoffentlich länger als bis zur ersten Befriedigung des Spieltriebs), stellt sich schon die Frage, ob es Aufgabe der Gesetzlichen Krankenkassen ist, quasi Sportgeräte zu bezuschussen. Warum dann kein Zuschuss für Sportschuhe?

Außerdem ist es ein Standardargument vieler Krankenkassen in Rechtsstreitigkeiten um Mobilitätshilfsmittel: Der gesundheitsfördernde Aspekt ist gerade keine Aufgabe der Kassen. Da stellt sich dem Autor doch die Frage, ob der Rollstuhlfahrer gar nicht die wirkliche Zielgruppe der auf dem Solidarprinzip basierenden Gesetzlichen Krankenkassen ist.

Und das leidige Thema Datenschutz – der gläserne Versicherte!

Es handelt sich um sensible Gesundheitsdaten: Wer hat Zugang zu den Daten, wenn z. B. Apps der Kassen heruntergeladen werden? Gibt es bald nicht nur einen Bonus für gesundheitsbewußtes Verhalten, sondern auch einen Malus, weil man aus irgendeinem Grunde leider geschwächelt hat?

Ferne Zukunft? Nein, eine Gesetzliche Krankenkasse will Online-Coaches anbieten, mit denen nach und nach persönliche Ziele eingeführt werden sollen, die sich jeder setzen kann. Man könne sich gut vorstellen, dass es für das Erreichen eines Ziels in Zukunft einen Bonus gibt. Die Daten wolle man natürlich nicht haben…

The following two tabs change content below.

Rechtsanwalt und Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.